Moorbeeterde

INGRINA® Qualitätsprodukte für den Garten

Moorbeeterde

… ist eine gebrauchsfertige Spezialerde für alle Moorbeetpflanzen, die einen leicht sauren Boden benötigen, wie Rhododendren, Azaleen, Eriken, Kamelien, Hortensien, Heidelbeeren …

  • sorgt für vitale und blühende Pflanzen und besitzt durch den enthaltenen Eichen-Rindenkompost, der über drei Jahre unter Verwendung biologisch-dynamischer Heilkräuterpräparate kompostiert wird, eine besonders gute Strukturstabilität und hohe Luftkapazität
  • minimiert durch ihre hervorragende Wasserhaltefähigkeit den Gießwasserverbrauch und die Düngerauswaschung. Testen Sie die Restfeuchte im Wurzelraum (Holzstäbchen)
  • fördert das Wurzelwachstum und stärkt die natürliche Widerstandsfähigkeit der Pflanze gegen Krankheiten und Schädlinge
  • enthält rein organischen Dünger
  • ist frei von chemischen Zusätzen oder umweltbelastenden Stoffen

Blühkraft & Vitalität

  • Zur Pflanzung und zur Erhaltung aller Moorbeetkulturen

  • Für Freiland, Töpfe, Schalen und Kübel

  • Sorgt für gesundes Wachstum undWiderstandsfähigkeit

  • Niedrig im pH-Wert

Moorbeeterde

ANWENDUNG im Freiland:

  • das Pflanzloch deutlich größer ausheben, als der Wurzelballen ist
  • zur Hälfte mit Moorbeeterde auffüllen und mit dem Boden verzahnen
  • die Pflanze hineinsetzen, rundum mit Moorbeeterde anfüllen, leicht andrücken und gut wässern
  • zur nachträglichen Bodenverbesserung Moorbeeterde im Saugwurzelbereich 5 cm aufstreuen und leicht einarbeiten

ANWENDUNG für Pflanzgefäße:

  • die Topfgröße sollte je nach Wachstum der Pflanze 3-4 cm größer gewählt werden
  • dünn Moorbeeterde einfüllen, die Pflanze hineinstellen, rundum anfüllen, leicht andrücken, damit keine Hohlräume entstehen und gut wässern

Kultursubstrat

unter Verwendung von organischem Bodenmaterial aus Hochmoortorf, pflanzlichen Stoffen aus der Forstwirtschaft und organischem Dünger
ph-Wert: 5,0 (CaCl2) · Salzgehalt: 0,5 g/l (KCI)

Ausgangsstoffe:

Norddeutscher Soden-Hochmoortorf (60%) – schwach bis mäßig zersetzt (H2-H5), pflanzliche, kompostierte Stoffe aus der Forstwirtschaft (Eichen-Rindenkompost) und organischer Dünger